SCM RECORD

Baureihe von CNC-Bearbeitungszentren des italienischen Herstellers SCM in der Bauform Auslegermaschine.

Die RECORD-Maschinen sind die Nachfolger der ersten beiden CNC- Bearbeitungszentren ROUTOMAT und ROUTRON (kleiner) und wurden über einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten in verschiedenen Typen gebaut.

Nachfolgende Übersicht stellt die wichtigsten Typen in ihrer chronologischen Abfolge dar. Die Ablösung der einzelnen Typen erfolgte dabei mit Übergangszeiten, d.h. Vorgänger- und Nachfolgetyp existierten eine Zeit lang parallel nebeneinander.

RECORD 1 und 2

Die RECORD 1 und 2 waren die ersten Typen der RECORD-Baureihe und wurden mit Aluminium-Rastertischen ausgestattet. Lichtschranken sorgten für die Sicherheit des Bedieners.

Produktionszeitraum ca. 1995 bis 1997

RECORD 1

  • Arbeitstischgröße: 2.135 mm x 800 mm
  • Verfahrbereich Z-Achse: 250 mm
  • Werkzeugwechsler mit 7 Plätzen
  • 1 Frässpindel
  • wichtige Optionen:
  • Drehmomentstütze für die Frässpindel zur Verwendung von Winkelgetrieben
  • VECTOR-Achse an der Frässpindel
  • Steuerung: NUM 720
  • Nachfolgetyp: RECORD 120

RECORD 2

  • Arbeitstischgröße: 3.200 mm x 1.050 mm
  • Verfahrbereich Z-Achse: 300 mm
  • Werkzeugwechsler mit 10 Plätzen
  • 1 Frässpindel
  • wichtige Optionen:
  • Drehmomentstütze für die Frässpindel zur Verwendung von Winkelgetrieben
  • VECTOR-Achse an der Frässpindel
  • Steuerung: NUM 750
  • Nachfolgetyp: RECORD 220

RECORD 220

Die Maschinen der Type RECORD 220 waren mit Aluminium-Rastertisch oder Konsolentisch TVS (Tubeless Vacuum System) erhältlich. Bumper am Aggregateträger schützten den Bediener im Fall einer Kollision.

Serienausstattung:

  • Arbeitsbereich des Fräsaggregates: 3.180 mm x 1.250 mm
  • maximale Werkstückhöhe: 320 mm
  • Werkzeugwechsler mit 10 Plätzen
  • 1 Frässpindel
  • 1 horizontales UNIVERSAL-Aggregat bis 5,5 kW zum Fräsen, Sägen
  • Spänetransportband im Maschinenbett

Wichtige Optionen:

  • VECTOR-Achse
  • TILTING-Achse
  • Rotation des UNIVERSAL-Aggregates: 0° oder 90° pneumatisch, 0° oder 180° elektromotorisch, interpolierende Achse 0° bis 270°
  • AUTOSET für TVS-Konsolentisch: Die Vakuumspanner arretieren automatisch beim Erreichen der richtigen Position auf der Konsole.
  • Steuerungen: NUM 1060, NUM 1040, NUM 1020

Typenkürzel

P Parallelaufhängung für die Ausstattung des Aggregateträgers mit bis zu zwei Fräsaggregaten
TVS Tubeless Vacuum System: Konsolentisch mit schlauchloser Anbindung der Saugnäpfe

Produktionszeitraum:

  • ca. 1997 bis 2001
  • Nachfolgetypen:
  • RECORD 130
  • RECORD 140, 142
  • RECORD 240

RECORD 120er, 130er, 140er

Diese Typen unterscheiden sich zum einen hinsichtlich des Arbeitsbereiches (maximale Werkstückgröße für das Umfräsen).

RECORD 120 X = 2.635 mm; Y = 915 mm; Z = 250 mm
RECORD 120 S X = 2.660 mm; Y = 1.035 mm; Z = 250 mm
RECORD 121 X = 2.600 mm; Y = 1.600 mm; Z = 250 mm
RECORD 122 NWT X = xxx; Y = xxx; Z = xxx
RECORD 125 X = 3.050 mm; Y = 1.297 mm; Z = 310 mm
RECORD 125 N X = 3.050 mm; Y = 1.587 mm; Z = 310 mm
RECORD 130 X = 3.120/4.080 mm; Y = 1.200 mm; Z = 280 mm
RECORD 130 TV X = 2.930/3.830; Y = 1.245 mm
RECORD 132 X = 3.050...5.930 mm; Y = 1.297 mm; Z = 310 mm
RECORD 132 TVN X = 3.000...5.900; Y = 1.280 mm; Z = 268 mm
RECORD 142 X = 3.050...5.930; Y = 1.297 mm; Z = 280 mm
RECORD 142 TVN X = 2.860...5.760 mm; Y = 1.280 mm; Z = 280 mm

Bedeutung der Typenkürzel

NWT Next Windows Technology
TV Tubeless Vacuum - Standard-Konsolentisch, in früheren Ausführungen mit schmalen Traversen, später serienmäßig mit breiten Traversen
TVN Konsolentisch mit breiten Traversen; später stellte SCM standardmäßig auf breite Traversen um und die Bezeichnung TVN entfiel Weitere Unterschiede gibt es in der Ausstattung. Die Nachfolgende Übersicht enthält sowohl Serien- als auch Sonderausstattung.

RECORD 120er

Alle Maschinen waren mit einem Werkzeugwechsler ausgestattet und konnten mit VECTOR-Achse bestellt werden. Sie wurden konzipiert als Einsteigermaschinen bzw. als Zweitmaschinen für größere Betriebe. Die Ausstattungsvariante NWT war serienmäßig für die Herstellung von Fenstern und Türen ausgerüstet, unter anderem mit einem 11 kW Fräsmotor anstelle des Standardmotors von 7,5 kW.

RECORD 120 Rastertisch, 5 vertikale und 4 horizontale Bohrspindeln, Benutzerschnittstelle zur Steuerung ist ein integrierter PC
RECORD 120 NWT Konsolentisch mit Fensterkantel-Spannsystem, Späneförderband, Benutzerschnittstelle ist ein integrierter PC
RECORD 122 NWT überarbeitete 120 NWT mit der Möglichkeit zusätzliche Werkzeugmagazine hinter der Maschine zu nutzen (Tool Room)
RECORD 120 S Rastertisch, 5 vertikale und 4 horizontale Bohrspindeln, Benutzerschnittstelle ist ein integrierter PC
RECORD 121 Rastertisch, 5 vertikale und 4 horizontale Bohrspindeln, schwenkbares Nutsägeaggregat, horizontales Fräsaggregat Universal K, Benutzerschnittstelle ist ein PC
RECORD 125 Rastertisch, 9 oder 18 vertikale und 6 horizontale Bohrspindeln, Benutzerschnittstelle ist ein PC

RECORD 130er und 140er

Diese Maschinen waren vor allem für die Massivholzbearbeitung konzipiert, die TV und TVN-Modelle speziell für den Fenster- und Treppenbau. Alle Modelle konnten mit VECTOR-Achse ausgestattet werden. Die Benutzerschnittstelle zur Maschinen- SPS war ein PC. In der Produktionszeit der RECORD 130 und 140 erfolgte die Umstellung der Sicherheitseinrichtung von Bumper zu Trittmatten. Zeitweise wurden die Maschinen mit beiden Sicherheitseinrichtungen zugleich ausgerüstet.

RECORD 130 Rastertisch, 2 Fräsaggregate, 9 oder 18 vertikale und 6 horizontale Bohrspindeln, Sägeaggregat fest oder schwenkbar 0° und 90° oder CN-gesteuert 360°, 1 horizontales Fräsaggregat Universal K
RECORD 130 TV Konsolentisch mit Spänetransportband, sonst wie RECORD 130
RECORD 132 Rastertisch mit SCM MPS, 1 bis 2 Fräsaggregate, Sägeaggregat, 1 horizontales Fräsaggregat M oder K2, 9 bis 26 vertikale und bis zu 10 horizontale Bohrspindeln, Werkzeugwechsler Rapid 12 oder 24 und SCM TRM mit insgesamt bis zu 24 Werkzeugwechselplätzen
RECORD 132 TV Konsolentisch, sonst wie RECORD 132
RECORD 132 TVN Konsolentisch, sonst wie RECORD 132
RECORD 142 wie RECORD 132 jedoch frei bestückbar, Rastertisch mit MPS- System, 2 Fräsaggregate mit jeweils einem mitfahrenden Werkzeugwechsler mit insgesamt bis zu 36 Werkzeugwechselplätzen, 1 horizontales Fräsaggregat M oder K2
RECORD 142 TVN Konsolentisch, sonst wie RECORD 142
RECORD 132 NT TVN Prisma wie RECORD 132 TVN jedoch mit 5-Achs-Fräsaggregat (Prisma)
RECORD 142 TVN Prisma wie RECORD 142 TVN jedoch mit 5-Achs-Fräsaggregat Prisma

Produktionszeitraum

RECORD 120 ca. 1997 bis 2000
RECORD 125 ca. 2002 bis 2005
RECORD 130 ca. 2000 bis 2005
RECORD 132 ca. 2000 bis 2012
RECORD 140 200x bis 2010
RECORD 142 200x bis 2010

RECORD 240 und 250

Die RECORD 240 war zu ihrer Zeit das Flaggschiff der CNC-Bearbeitungszentren von SCM und konnte mit einer Vielzahl an Bearbeitungsaggregaten und Zubehör ausgestattet werden. Es waren sowohl Rastertisch als auch TV-Konsolentisch verfügbar. Die Benutzerschnittstelle zur Maschinen-SPS bestand in einem in den Schaltschrank integrierten PC.

  • Werkzeugwechselsystem SCM Rapid
  • zusätzliches Werkzeugmagazin TOOL ROOM mit bis zu 48 Werkzeugwechselplätzen
  • Vector-Achse für Fräsaggregate
  • CN-Steuerung für Sägeaggregate
  • Aggregatbestückung Ausführung 1:
  • Bohraggregat F26 mit 14 vertikalen und 12 horizontalen Bohrspindeln
  • 1 Fräsaggregat
  • Aggregatbestückung Ausführung 2:
  • Bohraggregat F 18 mit 12 vertikalen und 6 horizontalen Bohrspindeln
  • 1 Fräsaggregat
  • 1 Sägeaggregat, schwenkbar zwischen X und Y
  • Aggregatbestückung Ausführung 3:
  • Bohraggregat F18 mit 12 vertikalen und 6 horizontalen Bohrspindeln
  • 1 Fräsaggregat
  • 1 Sägeaggregat, schwenkbar zwischen X und Y
  • 1 horizontales Fräsaggregat Universal K2 mit 2 Spindeln
  • Aggregatbestückung Ausführung 4:
  • Bohraggregat F9 mit 5 vertikalen und 4 horizontalen Bohrspindeln
  • 2 Fräsaggregate
  • 1 Sägeaggregat, schwenkbar zwischen X und Y
  • 1 horizontales Fräsaggregat 'Universal K1' mit 1 Spindel

Die RECORD 250 verfügte gegenüber der RECORD 240 über eine stark erweiterte Y- Achse von 1.920 mm und berührte damit die Stabilitätsgrenze für Auslegermaschinen.

Später wurde die RECORD 240 in der Ausführung NT mit unterschiedlichen Aggregatkonfigurationen angeboten:

MODULO verfügbare Aggregate: Fräsaggregat mit Vector-Achse, Bohraggregate F mit 11, 28 oder 26 vertikalen und horizontalen Bohrspindeln, unabhängiges Sägeaggregat mit oder ohne Drehachse, horizontales Fräsaggregat 'Universal K2', zusätzliches Fräsaggregat mit eigenem, mitfahrendem Werkzeugwechsler, horizontales Fräsaggregat Universal m² mit Drehachse
PRISMA 5-Achs-Fräsaggregat mit TTS-System, ohne weitere Bearbeitungsaggregate
TECNO 2 Fräsaggregate mit eigenen Werkzeugwechslern und diversen Zusatzaggregaten

Arbeitsbereiche

RECORD 240 Rastertisch: X = 3.680/4.640/5.720/6.680 mm; Y = 1.200/1.560 mm; Z-Verfahrweg = 340 mm
RECORD 240 TVN Konsolentisch: X = 3.680/4.640/5.720/6.680 mm; Y =

1.200/1.560 mm; Z-Verfahrweg = 340 mm

RECORD 250 Rastertisch: X = 3.680/4.640/5.720/6.680 mm; Y = 1.920 mm; Z-Verfahrweg = 340 mm

Produktionszeitraum

ca. 2001 bis 2009

RECORD 100, 110 und 210

Produktionszeitraum

RECORD 100, 110 ca. 2002 bis 2012
RECORD 210 ca. 2007 bis 2008

Ausstattung

Im Jahr 2002, also noch während des Produktionszeitraumes der RECORD 240 und 250, führte SCM das zweiteilige Ausstattungssystem, bestehend aus den Typenkürzeln AL und NT ein.

AL ActionLine: Aggregatbestückung weitgehend festgelegt
NT Aggregatbestückung frei nach Kundenwunsch

Sowohl die AL- als auch die NT-Maschinen waren mit 5-Achs-Fräsaggregat 'PRISMA' erhältlich. Damit ausgestattete Maschinen sind am Typenanhang PRISMA zu erkennen. Die Unterschiede zwischen den Typen 100 AL, 110 AL und 210 AL bestehen vor allem in der Größe des Bearbeitungsfeldes und der vorgegebenen Aggregatbestückung:

100 AL Bohraggregat mit 7 vertikalen und 4 horizontalen Bohrspindeln und integrierter Säge, 1 Fräsaggregat mit Vector-Achse
110 AL Bohraggregat mit 12 vertikalen und 6 horizontalen Bohrspindeln und integrierter Säge, 1 Fräsaggregat mit Vector-Achse
210 AL Bohraggregat mit 12 vertikalen und 6 horizontalen Bohrspindeln und integrierter Säge, 1 Fräsaggregat mit Vector-Achse
210 AL XL wie 210 AL jedoch mit erweitertem Arbeitsbereich

Bilder

CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 1
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 2
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 220
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 120
SCM
RECORD 120 NWT für den Fensterbau
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 120 S
SCM
RECORD 120 S nach der Farbumstellung 1999
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 121
SCM
RECORD 122 NWT für den Fensterbau
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 125
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 130
SCM
Record 132
SCM, 2002
Record 132TVN
SCM, 2002
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 132 NT TVN
SCM
Record 142
SCM, 2002
Record 142TVN
SCM, 2002
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 240 TVN
SCM
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 250
SCM, 2003
Record 100
SCM, 2002
Record 100AL
SCM, 2005
Record 100NTTVN
SCM, 2012
Record 110AL Prisma
SCM, 2008
Record 110NT
SCM, 2006
CNC-Bearbeitungszentrum RECORD 210 AL
SCM, 2005

Typ