Gründung1905
FirmensitzTauberbischofsheim (DE)
Leitung (2016)Wolfgang Pöschl
Mitarbeiter ca. (2015)2000
Umsatz ca. (2015)350 Mio. EUR
Websitewww.weinig.com

WEINIG

Michael Weinig Aktiengesellschaft

Führender Technologieanbieter für die Massivholz verarbeitende Industrie und das Handwerk mit Niederlassungen in allen Erdteilen und Hauptsitz in 97941 Tauberbischofsheim, Weinigstraße 2/4, BRD. Das Unternehmen bietet neben Einzelmaschinen auch kompletten Produktionsanlagen und umfassende Dienstleistungen sowie Systemlösungen an.

wesentliche Geschäftsbereiche der WEINIG Group (2016)

Produktbereich Profilieren

Produktbereich Fenster & CNC-Technologie

Produktbereich Zuschnitt/ Verleimen

Produktbereich Endenbearbeitung

Produktbereich Holzwerkstoffe

Vervollständigt wird das WEINIG-Programm durch Bearbeitungswerkzeuge, Automatisierungsanlagen, Systeme zur Werkzeugvermessung, Maschinensteuerungen, Gebrauchtmaschinen, Serviceleistungen, ...

Historie

2016

WEINIG übernimmt 100% der Anteile von GRECON.

2015
  • Gregor Baumbusch wird Vorstandsmitglied
  • Im Zuge der Konzentration auf zwei Produktionsstandorte in Deutschland (Tauberbischofsheim-Hobeltechnik und Freiburg-Auftrenntechnologie) entschied der Vorstand der WEINIG AG, den Geschäftsbetrieb der Waco Jonsereds AB/ Halmstad, Schweden, einzustellen.
  • Im Geschäftsbereich 'Zuschnitt' (Raimann, Dimter, Luxscan) löst Herr Dr.-Ing. Johannes Mario Kordt Herrn Michael Holtmann nach 7 Jahren in der Geschäftsführung ab.
  • Dachmarke WEINIG wird weiter ausgebaut: Die Grecon Dimter Holzoptimierung Süd GmbH & Co. KG, zuständig für Optimierkappsägen und Verleimpressen innerhalb der Weinig-Gruppe mit Werk in Illertissen, wird im März in Weinig Dimter GmbH & Co. KG umbenannt. Die in Alfeld/ Leine ansässige Grecon Dimter Holzoptimierung Nord GmbH & Co. KG ist zukünftig als Weinig Grecon GmbH & Co. KG am Markt.
2014

NKT wird nach Alfeld verlagert und firmiert unter WEINIG Grecon GmbH & Co. KG; Luxscan eröffnet zweiten Standort für Produktion und Montage in Hautcharage/Luxembourg

2013

Produktion von Werkzeugteilen durch die Michael WEINIG S.A., La Chaux-de- Fonds (Schweiz) wird an den Stammsitz in Tauberbischofsheim (Deutschland) verlegt

2011

Mit Wirkung vom 1. Juli 2011 übernimmt Herr Dr.-Ing. Otto Leible die Geschäftsführung der WEINIG Concept GmbH & Co. KG und tritt damit die Nachfolge von Uwe Motzkau an, der zum 30. April 2011 aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Das Werk in Yantai, China, wird auf 12.000 m² ausgebaut. Dort werden zukünftig die Fenstermaschinen WEINIG Unicontrol 6 für den chinesischen Binnenmarkt produziert.

2010

WEINIG übernimmt die HOLZ-HER GmbH, Nürtingen; Wolfgang Pöschl wird Vorstandsvorsitzender

2009

WEINIG gründet die WEINIG (Yantai) Woodworking Technology Co. Ltd., Yantai, China

2008

Walter Fahrenschon wird Vorstandsvorsitzender

2008

GreCon Dimter Holzoptimierung Nord GmbH & Co. KG übernimmt den Geschäftsbetrieb der NKT GmbH, Eppingen

2007

WEINIG übernimmt LuxScan Technologies, Luxemburg

2005

Vorstellung des Fertigungssystems Conturex; Übernahme der restlichen Anteile an GreCon Dimter GmbH, GreCon Dimter Inc., USA, GreCon Dimter France

2004

Rainer Hundsdörfer wird Vorstandsvorsitzender, Wolfgang Wilmsen geht in den Ruhestand; Markteinführung der Powermat Kehlmaschinen

2002

Rückzug der WEINIG AG von der Börse; WEINIG übernimmt Control Logic Inc., USA

2001

Übernahme von Raimann GmbH & Co. KG, Freiburg; Gründung der WEINIG Concept GmbH & Co. KG

1999

Übernahme WEINIG Japan zu 100%; Vorstellung des vollautomatischen Profiliercenters Unimat 3000

1998

WEINIG übernimmt 60% des Maschinenbausektors der Fagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG, Alfeld; Gründung des Joint-Venture GreCon Dimter Holzoptimierung GmbH sowie deren Tochtergesellschaften GreCon Dimter Inc., USA und GreCon Dimter France

1997

Eröffnung eines Produktionswerkes in Yantai, China

1995

Gründung von WEINIG Australien; Gründung von WEINIG Yantai, China

1993

WEINIG übernimmt die Dimter GmbH

1992

WEINIG übernimmt Waco Jonsereds AB, Schweden

1989

WEINIG geht an die Börse

1988

Umwandlung des Unternehmens in eine Aktiengesellschaft; Wolfgang Wilmsen wird Vorstandsvorsitzender

1987

Bertold Weinig und Georg Demuth setzen sich zur Ruhe und scheiden aus der Geschäftsführung aus

1985

Gründung von WEINIG ASIA

1984/1987

Verkauf des Unternehmens an kuwaitische Investoren

1983

Umwandlung des Unternehmens in eine GmbH

1982

Gründung von WEINIG UK. Die Familien Weinig und Demuth bereiten den Generationswechsel vor - Wolfgang Wilmsen wird Geschäftsführer

1980

Gründung von WEINIG S.A. Schweiz

1979

Beginn der Produktion von Fenstermaschinen

1976

Gründung von WEINIG USA

1975

Serienreife des neu entwickelten Hydro-Werkzeugsystems (Hydromat-Reihe); Einstieg in die Produktion von Werkzeugschleifmaschinen; Beginn der Produktion von Automatisierungsanlagen

1974

Gründung WEINIG Japan

1972

Umwandlung der Rechtsform in GmbH & Co. KG

1970

Einführung der getakteten Fließbandmontage; weltweit eine der modernsten Fabriken für Holzbearbeitungsmaschinen

1964

Spezialisierung des Produktprogramms auf Hobel- und Kehlautomaten

1955

Georg Demuth wird Gesellschafter bei WEINIG

1948

Einführung der Serienfertigung als erstes Unternehmen der Branche; Georg Demuth tritt in das Unternehmen ein

1947

Umstellung der Produktion auf Holzbearbeitungsmaschinen

1945

Wiederaufbau des stillliegenden Unternehmens nach Kriegsende unter Bertold Weinig

1905

Gründung der Firma als Handels- und Fertigungsbetrieb für landwirtschaftliche Maschinen, Geschäftsführer: Michael WEINIG

vollständige Historie einblenden

Bilder

Logo
WEINIG, 2011
Logo
WEINIG, 2010
Logo
WEINIG

Dokumente (2)

mehr
weniger

Baureihen

Profilmesserschleifmaschine
CNC-Bearbeitungszentrum
Durchlauf-Verleimpresse
Winkelanlage für Fensterproduktion
Werkzeugmesseinrichtung
Vierseitenhobelmaschine
Zapfenschneidmaschine
Umfälz- und Profiliermaschine
Hobel-/ Profilierwerkzeug
Trennbandsäge
Hydrohobel
Werkzeugwaschmaschine
Dübeleintreibmaschine
Holzfensterfertigungsanlage
Stapelautomat
Werkstückrücklaufgerät
Doppelwellenkreissäge
Auslaufmechanisierung
Einlaufmechanisierung
Längsschnittsäge
Beschick- und Abstapelgerät
Untertischkappsäge
Anlage zur Parkettherstellung
Doppelendprofiler

Software zu Maschinenart (4)

Hobel- und Kehlautomat
Vierseitenhobelmaschine
Ohne Zuordnung

Steuerung zu Maschinenart (14)