HEESEMANN CSD

Ein Segmentschleifschuh mit elektromagnetischer Wirkungsweise, der auf der gesamten Oberfläche des Werkstückes trotz vorhandener Toleranzen einen gleichmäßigen Andruck des Schleifbandes bis in den Kantenbereich gewährleistet.

Jedem Segment sind zwei, drei oder vier Tastrollen vorgeschaltet welche die Werkstückform erfassen. Wird aufgrund der Werkstückkante nur eine der Rollen eines Schleifschuhsegmentes gehoben, weist die Steuerung diesem Segment weniger Andruckkraft zu als wenn alle Tastrollen gehoben worden wären. Die Andruckkraft der einzelnen Segmente ist individuell programmierbar. So kann beispielsweise dem rechten Werkstückrand eine überdurchschnittliche Andruckkraft zugewiesen werden, weil dort ein leicht überstehender Massivholzanleimer bündig geschliffen werden soll, während die den linken Rand schleifenden Schleifschuhsegmente weniger Druck ausüben, damit das Deckfurnier der zu schleifenden Platte nicht durchgeschliffen wird.

Dickentoleranzen bis zu maximal 2 mm können ausgeglichen werden.

Die Weiterentwicklung des CSD-Segmentschleifschuhs erfolgte unter dem Namen CSD MOTION CONTROL.

Option

  • CSD PLUS mit zwei Segmentschleifschuhen in einem Schleifaggregat

Bilder

CSD Schleifschuh
HEESEMANN, 2009
Funktionsweise schematisch
HEESEMANN
Vergleich Belastung der Randbereiche
HEESEMANN