BIESSE ROVER 342

Biesse - Portalmaschine, welche Ende der 1980er Jahre eingeführt und bis ca. 1993 produziert wurde.

Grundausstattung

Arbeitsbereich 3.210 x 1.000 mm (optional 1.350 mm), Werkstückdicke für alle Bearbeitungen maximal 50 mm, Steuerung CNi. Ab 1991 wurde die damals sehr fortschrittliche CNi RT 480 CNC eingesetzt, welche bereits einen VGA-Bildschirm hatte, über verschiedene fortschrittliche Programmiermöglichkeiten verfügte und über Netzwerkanbindung mit der Software RoverCad zu betreiben war.

Weiterhin verfügte die Maschine über 27 vertikale Bohrspindeln, 6 Bohrspindeln horizontal in X, 4 Bohrspindeln horizontal in Y, 3 Freiplätze zur Bestückung mit: Fräsmotoren 5,5 - 6,6 kW, Werkzeugaufnahme Morsekonus MK2, Hydrospannfutter, Nutsäge, Nutsäge 90 Grad schwenkbar, Frässpindel horizontal, Dickentaster, Dübel- und Beschlagsetzeinheit. Weiterhin waren unterschiedliche Spannvorrichtungen sowie eine Durchlaufeinrichtung erhältlich.

Ab 1991 war zusätzlich eine Hauptspindel mit ISO30-Werkzeugaufnahme sowie einem Pickup Wechsler mit bis zu 15 Wechselplätzen erhältlich.

Dokumente (2)

mehr
weniger

Typen zur Baureihe BIESSE ROVER

5-Achs-Bearbeitungszentrum
CNC-Bearbeitungszentrum Fenster/Türen